Neben Spaß beim Fotoshooting ist mir auch die Zufriedenheit meiner Kunden sehr wichtig. Als Basis für einen reibungslosen und erfolgreichen Ablauf habe ich ein paar Informationen zu den jeweiligen Fotoshootings zusammengestellt. Außerdem findet immer ein Vorgespräch statt. Zusätzlich gebe ich auf alle angebotenen Fotoshootings eine Zufriedenheitsgarantie.

Was bedeutet das ?

Egal welches Shootingpaket Du gebucht hast: Wenn Dir die Fotos nicht zusagen, bekommst Du den kompletten Preis zurückerstattet. Diese Rücktrittsmöglichkeit besteht nur 3 Tage nach Zusendung des Links zur Online Galerie. Danach oder nach erfolgter Auswahl deinerseits besteht kein Rücktrittsrecht mehr.

Ausgenommen von der Zufriedenheitsgarantie sind:

- Anfahrtskosten (falls vorhanden)
- Reisekosten
- Leihgebühren
- Gutscheine - können leider nicht ausgezahlt werden.

Bei Entfernungen bis 50 km von Startpunkt Felix-Jud-Ring 172, 21035 Hamburg fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Für jeden weiteren Kilometer (51-110km) werdeb 0,20 € separat abgerechnet. Bei größeren Entfernungen (ab 110km) wird eine Pauschale ausgehandelt, evtl. muss eine Übernachtungsmöglichkeit gestellt werden.

Derzeit kann ich nur Pferde & Hundefotografie anbieten, andere Tiere sind in Vorbereitung bzw. auf Anfrage.

Gute Fotos entstehen nicht nur durch eine professionelle Ausrüstung sondern auch durch ein paar Gedanken, die man sich im Vorfeld eines Fotoshootings machen sollte:

Kennenlernen

Für ein gegenseitiges Kennenlernen zwischen Tier und mir, plane ich ca. 30 min ein, die nicht auf die Shootingdauer angerechnet werden.

Lichtverhältnisse

Bei Außenaufnahmen:

Besonders im Sommer sind die Mittagsstunden mit ihrem grellen Licht für Fotoaufnahmen eher ungeeignet.
Für alle Aufnahmen ist natürlich möglichst Sonnenschein erwünscht - morgens oder nachmittags bis abends ist die beste Zeit. Leichte Bewölkung schadet für gewöhnlich nicht.

Bei Innenaufnahmen:

Generell sind auch Innenaufnahmen möglich, hier ist jedoch ausreichender Tageslichteinfall oder Platz für Beleuchtungsmittel nötig.

Hintergrund

Da ich die Örtlichkeiten häufig erst beim Fototermin kennen lerne, sollte der Tierbesitzer sich bereits vorher nach einem schönen Platz bzw. Hintergrund für die Fotos umsehen.
Hierbei ist jedoch zu beachten, dass keine Zäune, Misthaufen oder ähnliches im Hintergrund stören. Ebenfalls nachteilig auf die Fotos wirkt sich oft ein zu dunkler Hintergrund z.B. durch Hecken oder Waldrand bei dunklen Tieren aus. Ebenso verhält es sich natürlich bei weißen oder hellen Tieren z.B. vor einer weißen Stallwand.

Tier & Zubehör

Nicht nur das Tier sollte für ein Fotoshooting gründlich geputzt werden, sondern auch Halfter, Trense, Halsband und sonstige Ausrüstung, die das Tier trägt.

Tierhalter

Der Tierhalter sollte seine Kleidung auf das Tier und seine Ausrüstung farblich abstimmen, wenn er mit auf dem Bild sein möchte.

Portrait- und Standfotos

Besonders wichtig bei Portraitaufnahmen sind saubere Augenwinkel, Nüstern/Schnauze und Ohren. Ein wenig Glanzspray kann dem Fell besonderen Glanz verleihen und lässt das Langhaar schöner fallen. Für einen aufmerksamen Blick ist eine weitere Hilfsperson manchmal recht nützlich um die Aufmerksamkeit des Tieres in die gewünschte Blickrichtung zu lenken. Neben herkömmlichen Portraits mache ich auch gerne Detailaufnahmen, z.B. der Augen, wenn es gewünscht wird.

Temperamentvolle Tiere sollten vor einem Portrait/Standfoto-Shooting Möglichkeit zur Bewegung gehabt haben, damit sie auch ruhig sitzen bzw. stehen bleiben.

Bewegungsfotos

Ganz wichtig - egal wie warm es ist denkt bitte immer daran für eure Tiere ausreichend Trinken mit vor Ort zu haben. Genauso wichtig sind Leckerchen zur Belohnung oder Locken.

Pferde:

Für Bewegungsfotos auf der Weide eignet sich am besten eine mittelgroße Weide. Für solche Fotos werden mindestens zwei Helfer zum Treiben des Pferdes benötigt. Dabei versteht sich von selbst, dass das Pferd vorher keiner großen körperlichen Anstrengung ausgesetzt war. Auch kann man natürlich den günstigen Zeitpunkt ausnutzen, wenn z.B. ein Boxenpferd auf die Weide geführt wird. Dies ist jedoch keine Garantie für wirklichen Bewegungsdrang und das auch noch in die vom Fotografen gewünschte Richtung.

Hunde:

Bitte nicht direkt vor dem Shooting füttern. Das hat den Grund, dass sich das Tier eventuell durch Aufregung oder Bewegung übergeben kann.
Bringt den Lieblingsball, Spielzeug usw. mit zum Shooting. Besonders bei den Bewegungsaufnahmen können solche Dinge interessant sein.
Übt mit den Tieren wichtige Kommandos wie "Bleib" vorher ausreichend. Sie helfen beim Shooting ungemein.

Reitfotos

Neben Reitsportfotos gibt es je nach Umgebung auch zahlreiche Möglichkeiten von Reitfotos im Gelände.Schöne Fotos lassen sich z.B. auf Stoppelfeldern, vor blühenden Rapsfeldern oder Bäumen machen. (Ein kleiner Fußmarsch zur passenden Stelle ist kein Hindernis!) Eine Einwilligung zur Nutzung von Weiden und Feldern für die Fotoaufnahmen ist im Vorfeld vom Tierbesitzer bei dem Grundstückseigentümer bzw. Pächter einzuholen! Reitfotos sollten nach Möglichkeit immer draußen und nicht in der Halle gemacht werden. Das alles hört sich jetzt zwar fürchterlich kompliziert an, ist es aber nicht! Ein schönes Plätzchen findet sich fast überall.

Kennenlern-Gespräch vor dem eigentlichen Fotoshooting

Im Vorgespräch lernen wir uns kennen und können gemeinsam die Wünsche durchgehen die Du persönlich hast. Auch klären wir, wo das Fotoshooting stattfinden soll - z. B. zu Hause, im Freien oder an einer interessanten Location.

Hier noch ein paar Tipps

- Kleide Dich so wie Du Dich wohlfühlst. Bedenke aber, dass starke Muster von der Person eher ablenken. Rollkragen z. B. verdecken eventuell einen hübschen Hals.
- Style deine Haare und Hände/Nägel vor dem Shooting
- Bring auch Accessoires (Halstücher, Schmuck, Krawatte, Sonnenbrille...) mit, die Du schön findest.
- Bitte keine Solariumbesuche vor dem Shooting!

Mir ist es wichtig, dass Du Dich wohl fühlst, denn dann sind die Bilder auch authentisch.
Nur wenn alles passt, kann uns ein schönes Shooting gelingen.

Es kann vorkommen, dass ein Shooting abgebrochen wird oder nicht stattfinden kann. Das kann aus Witterungsgründen sein oder wenn ein Vierbeiner Angst- oder Stresssymptome zeigt. Das Wohl des Tieres steht an erster Stelle. Deswegen behalte ich mir vor, ein Shooting auch abzubrechen.

Wird ein Shooting abgebrochen, ohne dass ausreichend schöne Fotos entstanden sind, dann berechne ich dafür nur die unter "Zufriedenheit" genannten Positionen. Wir versuchen nach Möglichkeit, einen Wiederholungstermin zu vereinbaren.

Nach dem Shooting werde ich die Bilder sichten und bearbeiten. Dieses kann je nach Arbeitsaufwand ca.1 - 3 Wochen dauern. Danach erhältst Du einen Online-Zugang zu deiner persönlichen Galerie.

Die Galerie bleibt für Dich 4 Wochen zur Auswahl zur Verfügung. Du kannst Deine Bilder auswählen und entsprechend per eMail bestellen. Neben der Bilderanzahl, die Du schon über das gebuchte Paket bekommst, kannst Du natürlich beliebig viele weitere Bilder bestellen.
Die Preise entnehmt ihr bitte aus der Preisübersicht.

Alle Fotoartikel und Bilddateien, die Du bestellt hast, gehen Dir innerhalb von 14 Tagen ab Bestellung auf dem Postwege zu. Die zur Verfügung gestellten Dateien erhälst Du auf einem Datenträger (hochauflösend und wasserzeichenfrei) oder als Downloadlink. Diese stehen Dir zur privaten Nutzung zur Verfügung. Für eine gewerbliche Nutzung ist eine Erlaubnis im Vorwege einzuholen. Sollte eine Verwendung auf sozialen Netzwerken, Webseite usw. erfolgen, muss der Urheber (Thorsten Ophey Fotografie) genannte werden.

Nutzung bestellter Bilder

Alle Bilder, die Du bestellt hast oder von mir bekommen hast darfst Du für private Zwecke nutzen. Sollte eine Verwendung auf sozialen Netzwerken, Webseite usw. erfolgen, muss der Urheber (Thorsten Ophey Fotografie oder www.thorsten-ophey.de) genannt werden. Eine gewerbliche Nutzung bedarf einer Genehmigung von mir. Bei besonderen Nutzungsrechten wird dieses ggf. mit einem Aufschlag abgegolten. Eine Nutzung meiner Bilder im kommerziellem Sinne ist strengstens untersagt, da ich nach wie vor der Urheber bin, ebenso wie eine öffentliche Verwendung (Kalender, Zeitschriften, Wettbewerbe usw.).

Was muss ich als Urheber beachten?

Fotos von Deinem Vierbeiner ohne eine Person darf ich uneingeschränkt auf meiner Homepage einstellen. Sollte ich ein Bild von Personen auf meiner Homepage abbilden wollen, so bedarf es einer schriftlichen Einverständnis von Deiner Seite. Du kannst also sicher sein, dass ich kein Personenbild ohne vorheriges Einverständnis öffentlich nutze.